h&p unternehmensgruppe
IHRE SPENDE

„Gemeinsam“ – Rückschau auf das Jahr 2022 in der h&p Nord Kinder-, Jugend- und Familienhilfe GmbH

Das Jahr 2022 neigt sich seinem Ende zu. Es wird Rückschau gehalten und Bilanz gezogen. Die h&p Nord Kinder-, Jugend-, Familienhilfe GmbH blickt auf ein arbeitsames, aber auch erfolgreiches Jahr 2022 zurück. Dieses Jahr brachte viele Herausforderungen mit sich; nicht zuletzt die hohen Anforderungen an die jungen Menschen und die Pädagog*innen mit ihren Familien durch die pandemie- und kriegsgeprägte Zeit. Das Jahr 2021 war aber auch geprägt von positiven Perspektiven und Signalen.

Was die h&p Nord GmbH trägt und durch das ganze Jahr begleitet hat, ist ein starkes Miteinander. Die großen Herausforderungen und die damit verbundenen Aufgaben konnten nur dank dem großartigen Wirken des gesamten Kollegiums und der betreuenden Pädagog*innen mit ihren Familien gemeistert werden. Die tagtäglich gelebte Solidarität und das Engagement lässt den verantwortungsvollen Auftrag der Kinder- und Jugendhilfe bei h&p Nord GmbH erfolgreich gelingen, zuverlässig und verantwortungsvoll. Die h&p Nord GmbH setzt mit ihren Betreuungsangeboten auf Innovation und zugleich auf Kontinuität.  Dies für die zu betreuenden jungen Menschen erfolgreich und umsichtig zu gestalten, ist nur durch ein hohes Maß an Solidarität, Miteinander und Professionalität möglich. Der Blick ins Jahr 2022 zeigt, wie gut dies gelungen ist.

Ein großer Dank steht daher am Ende des Jahres 2022 an alle Beteiligten, die dieses Zusammenwirken bei h&p Nord GmbH ermöglicht haben: den betreuenden Pädagogen*innen und ihren Familien, den begleitenden Kollegen*innen in den Fachdiensten, den Kollegen*innen in der Verwaltung und nicht zuletzt den begleitenden Kollegen*innen in den Jugendämtern und Aufsichtsbehörden.

„Gemeinsam geht es“, das haben die Erfahrungen im Jahr 2022 sehr deutlich gezeigt. Bereits Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818 – 1888) hat dies benannt: „Was dem einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele.“ Diesem Leitgedanken wird die h&p Nord GmbH auch im Jahr 2023 folgen.

h&p Nord Kinder-, Jugend- und Familienhilfe GmbH


Intensive Elternberatung: eine zusätzliche Leistung bei h&p Nord Kinder-, Jugend-, Familienhilfe GmbH

Intensive Elternberatung: eine zusätzliche Leistung bei h&p Nord Kinder-, Jugend-, Familienhilfe GmbH über das Betreuungsangebot in den Erziehungsstellen und Familienwohngruppen hinaus.

Die Haltung der Eltern zur Fremdunterbringung ihrer Kinder trägt entscheidend mit dazu bei, wie der junge Mensch mit seiner eigenen Realität aufwachsen kann und wie sich die Umgangskontakte auf seine weitere Entwicklung auswirken. Es ist daher unumstritten, dass die Elternarbeit einen wichtigen Baustein gelingender pädagogischer Arbeit in den stationären Hilfen zur Erziehung darstellt. Hierzu bedarf es jedoch oftmals einer Begleitung der Eltern, die über die notwendige Elternarbeit im sozialpädagogischen Betreuungsangebot hinaus geht.

Elternsein endet nicht mit einer Fremdunterbringung des jungen Menschen. Vor diesem Hintergrund ist es unabdingbar, auch mit den Eltern der zu betreuenden jungen Menschen in einen Prozess zu kommen. Hierbei bleiben die Bedarfe und die Situation der jungen Menschen im Blick: auch die Bedeutung seiner Herkunftsfamilie findet Beachtung im Sinne einer Notwendigkeit für einen gelingenden Hilfeprozess.

Das Modul der Elternberatung eröffnet die Möglichkeit für eine gelingende Kooperation zwischen Herkunftsfamilie und den PädagogInnen. Denn sehr häufig wird – zumindest zu Beginn einer stationären Hilfe zur Erziehung oder in Krisen – eine neutrale Ansprechperson für alle Beteiligten benötigt, die im Sinne eines Clearing-Prozesses außerhalb der alltäglichen pädagogischen Arbeit mit den jungen Menschen und ihren Familien arbeitet. Beratungsanlässe hierfür können vielfältig sein und in Konflikten und / oder Unsicherheiten im Herkunftssystem oder zwischen betreuenden PädagogInnen und Eltern liegen. Anlass kann auch die Vorbereitung einer anstehenden Rückführung des jungen Menschen sein.

Die Zielsetzung wird entsprechend der individuellen Situation erfasst: Das Erarbeiten von gemeinsamen hilfreichen Perspektiven für das Kind, das Schaffen einer gelingenden Kooperationsbasis zwischen Träger und Herkunftsfamilie, aber auch die Sensibilisierung für kongruentes Verhalten der Eltern im Hinblick auf die eigene Lebenssituation und die Perspektive des jungen Menschen ebenso wie die Themen „Loslassen“, „Elternrolle“, „Rollenklärung“, „Verantwortung“ und weitere Aspekte.

Die Elternberatung ist durch systemisch orientiertes Arbeiten geprägt und wird von ausgebildeten Fachkräften außerhalb des Betreuungsangebotes durchgeführt. Fundament ist eine wertschätzende, akzeptierende und allparteiliche Haltung der beratenden Fachkraft.

Die Elternberatung kann als zusätzliches Modul angeboten werden seitens h&p Nord Kinder-, Jugend-, Familienhilfe GmbH.

h&p Nord Kinder-, Jugend-, Familienhilfe GmbH.


Die hohe Wirksamkeit von familienanalogen Betreuungsangeboten für Kinder und Jugendliche

Die h&p Berlin/Brandenburg Kinder-, Jugend- und Familienhilfe GmbH weiß um die hohe Wirksamkeit von familienanalogen Betreuungsangeboten.

Familienorientierte Settings – wie Erziehungsstellen und Familienwohngruppen – schaffen für und mit Kindern und Jugendlichen ein Zuhause, das ihnen Sicherheit und Orientierung gibt; auch außerhalb der Herkunftsfamilien. Die alltagsorientierte Gestaltung dieses sozialpädagogischen Ortes gewährleistet Entwicklungs-, Lern- und Teilhabemöglichkeiten für die jungen Menschen in der Mitte unserer Gesellschaft. Die Selbstorganisation, Selbstwirksamkeit sowie die eigene, individuelle Innovationskraft der handelnden Personen stehen im Vordergrund. Sie machen es möglichen, die Kinder und Jugendlichen individuell und intensiv zu begleiten und zu fördern und ihnen zeitgleich ein hohes Maß an Möglichkeiten zu bieten, ihren eigenen Lebensweg aktiv zu gestalten sowie an allen Entscheidungen des Alltagslebens beteiligt zu sein.

Erziehungsstellen und Familienwohngruppen bieten einen pädagogischen Ort, der sich durch Sicherheit, Geborgenheit und umfassende Versorgung auszeichnet und für die zu betreuenden jungen Menschen unbelastete Ausgangsbedingungen und Handlungsoptionen ermöglicht. Die h&p Berlin/Brandenburg Kinder-, Jugend- und Familienhilfe GmbH weiß um die hohe Wirksamkeit von familienanalogen Betreuungsangeboten für die Kinder und Jugendlichen. Daher bildet dieses Betreuungsangebot das Kernsegment des Trägers. Diese Schwerpunktsetzung zeichnet sich aus durch eine hohe Vielzahl an unterschiedlichen Betreuungsstellen, die bedarfsgerechte Angebote für die jungen Menschen bieten.

h&p Berlin/Brandenburg Kinder-, Jugend- und Familienhilfe GmbH

 


Die Geschlechtervielfalt – Merkmal der inklusiven Pädagogik bei h&p Berlin/Brandenburg GmbH

Ausgehend vom Anspruch einer inklusiven Pädagogik stehen im Zentrum des pädagogischen Ansatzes von h&p Berlin/Brandenburg GmbH der junge Mensch mit seinem im Grundgesetz geregelten Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit und das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. Dies erfordert seitens der pädagogischen Fachkräfte ein Schaffen, Gestalten und Zulassen von Entwicklungsräumen für junge Menschen um ihnen ihr Recht auf Freiheit für vielfältige Lebensformen, Lernweisen und Sprachen, ihr Recht auf Freiheit für eigene Themen und Interessen und ihr Recht auf die universell-egalitäre Anerkennung jedes Einzelnen zu gewährleisten. Dies erfordert die Solidarität der Pädagog*innen mit allen jungen Menschen hinsichtlich ihrer grundlegenden Bedürfnisse und Rechte. Diese solidarische Grundhaltung umschließt auch das Verständnis um gesellschaftliche Prozesse sowie die Notwendigkeit, den gesellschaftlichen Normen und Normalisierungen auch kritisch gegenüberzustehen. Um jungen Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen und ihnen eine Identitätsentwicklung auch hinsichtlich der Geschlechtsidentität zu ermöglichen, bedarf es seitens der Pädagog*innen zuvorderst eine kritische Reflexion der eigenen Konstruktionen, Werte und Haltungen. Denn die Voraussetzung einer inklusiven Pädagogik ist die Akzeptanz der verantwortlichen Erwachsenen und Pädagog*innen für die Vielfalt geschlechtlicher und sexueller Lebensweisen.

Die h&p Berlin/Brandenburg GmbH steht für eine inklusive Pädagogik, die geprägt ist durch Offenheit und der Bewusstheit um Diversität in allen Lebensbereichen. Dies bedeutet die uneingeschränkte Akzeptanz von geschlechtervariablen jungen Menschen. Voraussetzung hierfür ist die Empathie, das Wissen und das Verständnis für die Intergeschlechtlichkeit. Dies setzt bei allen begleitenden Erwachsenen eine persönliche und professionelle Offenheit sowie das Schaffen von entpathologisierenden, entstigmatisierenden und empowernden Entwicklungsräumen voraus.

h&p Berlin/Brandenburg Kinder-, Jugend- und Familienhilfe GmbH